Kannst du pfeifen, Johanna

Frei nach dem Buch von Ulf Stark und Anna Höglund, bearbeitet von Peter Hauser

plakat web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Nils:           Freitag? Das ist gut. Ich habe nächsten Freitag Geburtstag.

Leni:          Wir kommen und holen dich ab Opa.

Charlotte:   Wir machen ein Fest.

Nils:            Schön. Schön ist das.

Auf dem Gelände einer alten Gärtnerei baut sich Leni ein Baumhaus. Alles macht sie selbst. Sie hämmert und sägt, arbeitet mit großem Eifer. Charlotte verirrt sich auf dem Gelände und nach einer kurzen, kritischen Begutachtung werden die beiden zu Freundinnen. Das Baumhaus ist ein idealer Treffpunkt. Nur, Charlotte hat etwas, was Leni nicht kennt. Sie hat einen Großvater, mit dem sie sich immer wieder trifft und der sehr nett sein soll. Leni möchte auch einen Großvater haben, einen der genauso wie Charlottes Großvater ist. Einen, der mit ihr angeln geht und gern Fleischkäs-Semmel isst. Aber woher kriegt man den? Kein Problem, sagt Charlotte, und nimmt Leni mit ins Altersheim.

Sie finden Nils, der schon immer einen Enkel haben wollte und der Experte beim Kreuzwort rätseln ist. Er wird von Leni und Charlotte überrascht - sehr überrascht. Aber dann freut er sich, dass er eine Enkelin hat. Angeln kann er zwar nicht und Fleischkäs-Semmeln findet er nicht besonders gut, aber dafür weiß und mag er andere Dinge. Und, er kann pfeifen, wunderschön pfeifen. Sein Lieblingslied ist „Kannst du pfeifen, Johanna“. Leni möchte das auch können, Charlotte ebenso.

Unkonventionell, heiter und ohne Sentimentalität erzählt das Theaterstück für Kinder und Erwachsene von den letzten Wochen eines einsamen alten Mannes, der unerwartet noch einmal Kind sein darf - und davon, wie Alt und Jung einander begegnen können.

Für Kinder (ab 6 Jahren), Jugendliche und ältere Menschen.

REGIE:           Peter Hauser

LENI:              Anna Walter

CHARLOTTE: Davina Wisbar

NILS:               Guido Heidrich

Technik und Bühnenbild: Rainer Möck

Fotos und Plakat: Michael Hieke

Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben, Verlag für Bühne Film und Funk, Berlin

Spieldauer: ca. 60 Minuten

plakat websitejohanna klein

Kannst du pfeifen, Joanna
Sa, 28. Okt 2017 19:00
Kannst du pfeifen, Johanna
So, 29. Okt 2017 16:00
Kannst du pfeifen, Johanna
So, 05. Nov 2017 16:00