Szenen mitten aus dem Leben, die Komik der menschlichen Alltäglichkeit und musikalische Elemente sind die Mittel, mit denen der Regisseur und Autor Peter Hauser und die Schauspieler des Kleinen Theater Hall fröhlich-sensibles Theater für Menschen zwischen 6 und 96 Jahren machen.

Das Amateurtheater Kleines Theater Hall in Schwäbisch Hall hat sich aus einer Gruppe junger Pädagogen entwickelt, die im Sonnenhof zwei "Grips-Stücke" zur Aufführung brachte - "Doof bleibt doof" von Volker Ludwig für Kinder und "Voll auf der Rolle" von Leonie Ossowski für Jugendliche. Kontinuierlich, seit über 26 Jahren, entwickelt und produziert das Kleine Theater Hall weitere Stücke für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Schwäbisch Hall. Dazu diente 14 Jahre lang die ehemalige TheaterWerkstatt in der Lange Straße als Heimstatt. Seit 2016 wird im Kulturzentrum Altes Schlachthaus mit den Theaterproben, Kulissenarbeiten und einem Workshop für Kinder, die „KreativWerkstatt“, ebenso für Jugendliche und Erwachsene der Spiel-Raum im Theater erprobt und Lust auf Theater gemacht.

Das Theater als komödiantische und tragische Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit findet hier seinen Platz. Theaterspielen lernen heißt: sich auf eine Reise begeben. Sich darstellen heißt, nicht sich produzieren; fröhlich oder traurig spielen; in Absicht für das Publikum agieren, sondern sich erleben, sich erfahren, sich dann, auf der Bühne, für eine andere Rolle entscheiden, den darzustellenden Menschen kennen lernen - nicht nur den Text, den dieser Mensch spricht.
Im Theater ist es wie im Leben, es ist nicht die Sprache, sondern der Sprecher, der die Bedeutung verleiht.

Zur kulturellen Vielfalt trägt der Verein Kleines Theater Hall e.V. im Kulturzentrum Altes Schlachthaus bei. Durch die Aufführungen seiner eigenen Stücke und mit seinen Veranstaltungen für die ganze Familie betreibt das Haller Amateurtheater ein regelmäßiges und unabhängiges Theaterprogramm.
Gemeinsam mit einer bunten Mischung profilierter, freier Kleinkunst- und Theatergruppen hat sich der Theatersaal im Alten Schlachthaus mit der Fantasie und dem Humor der Künstler und des Publikums als Kulturtreff der besonderen Art entwickelt. Mit insgesamt 60 Theateraufführungen als Veranstalter war das Kleine Theater Hall e.V. 25 Jahre lang aktiv tätig, fünf Mal fand der Haller Theater Herbst mit über 20 Veranstaltungen statt und 1994 begründete das Haller Amateurtheater den ersten Haller Kulturherbst in der Haller Innenstadt.

12.03.1989 „Unternehmen Arche Noah“
von Elke Heidenreich
Regie: Peter Hauser
mit Rainer Möck, Jutta Benz-Härtig, Gunther Lang-Zipperer, Ute Legenstein, Elke Feucht, Klaus Ehrmann, u.a.
04.05.1990 „Die Wirtin“
von Peter Turrini
Regie: Peter Hauser
mit E. Feucht, R. Möck, G. Lang-Zipperer, K. Ehrmann, Joachim Fritz, u.a.
11.09.1993 „Ein wenig Gewalt“
Improvisationen, Eigenproduktion
mit E. Feucht, Conrad Dietze, Cathrin LeCoutre, Beate Meier, u.a.
22.11.1995 „Ausflug mit Clowns“
von F.K.Waechter
Regie: Peter Hauser
mit Bernd Bussenius, E. Feucht, Beate Meier, C. LeCoutre, C. Dietze
03.10.1997 „Schnarchen Steine nachts ?“
von Marcel Cremer und Helga Schauss
Regie: Peter Hauser
mit E. Feucht, R. Möck, Helga Ley, Ralf Drechsel, Veronika Kirchner, u.a.
06.11.1999 „Mamasan - die Klammernprinzessin“
von Peter Hauser
Regie: Peter Hauser
mit V. Kirchner, E. Feucht und
R. Möck.

Seit 2003 im KULTURZENTRUM ALTES  SCHLACHTHAUS:

07.07.2001 „Das Zepter“
Clown-Theater, Eigenproduktion
Regie: Peter Hauser
mit Veronika Kirchner und Gabriele Scherrer.
13.10.2001 „Das Fest“
von Peter Hauser
Regie: Peter Hauser
mit E. Feucht, R. Möck, V. Kirchner und G. Scherrer.
14.11.2003 „Francesca, die Geschichtenerzählerin“
von P. Hauser
Regie: Peter Hauser
mit Rahel Thiessat, E. Feucht, G. Scherrer und V. Kirchner
13.11.2004 „Josef und Maria“,
Schauspiel von Peter Turrini
Regie: Peter Hauser
mit E. Feucht und R. Möck
29.04.2005 „Rotkäppele“
märchenhaftes Clown-Theater, Eigenproduktion, frei nach Gebrüder Grimm

Regie: Peter Hauser
mit V. Kirchner und G. Scherrer.

21.10.2005 „Das tapfere Schneiderlein“
von P. Hauser, frei nach Gebr. Grimm
Regie: Peter Hauser
mit Hiltrud Schäfer, E. F., B. Meier-Lang, R. M.
17.11.2006 „ICH...bin Schauspielerin“
ein heiter-melancholischer Monolog,
von P. Hauser
Regie: Peter Hauser
mit Elke Feucht;
10.12.2007 „Projekt Band“
eine Workshop-Präsentation,
von P. Hauser
Regie: Peter Hauser
mit Judith Feucht, Irina Butschek, Laura Zipperer, u.a.
07.03.2008 „Malfälscher – Holzdiebstahl am Kocher“
Heimatdrama von P. Hauser
Regie: Peter Hauser
mit E. F., R.M., B. Meier-L., Hanna Feucht und Mira Scherrer

24.10.2009

„König Drosselbart“
von P. Hauser, frei nach Gebr. Grimm

Regie: Peter Hauser
mit E. F., R.M., B. M.-L., Hanna F., Antje Mertens, Steffi Lude, Ulrike Felis, Julia Lukas und S. Morgenstern

19.06.2010

"Aus klein wird GROß"
von P.Hauser und den Darstellerinnen der KreativWerkstatt

mit Amara, Carolin, Helena, Michelle, Mareike, Zora und Samira

06.11.2010

„Katzen-Spiel“ von István Örkeny

Regie: P. Hauser

mit E.F., R.M., B.M.-L., H.F., U. Felis, St. Lude.

15.10.2011

„Geheime Geheimnisse“ von P. Hauser und

den Darstellerinnen der KreativWerkstatt

Regie: Peter Hauser

mit Alexandra, Amara, Eleah, Helena, Isabelle, Luca, Mara, Michelle, Mareike,
Zora und Samira 

21.10.2011 „Herzlich Willkommen“ von P.Hauser Regie: Peter Hauser

mit Elke Feucht und Hanna Feucht

03.11.2012 „Wenn der Froschprinz schäbbert...“

Clown-Theater, Eigenproduktion

mit V. Kirchner und G. Scherrer
06.04.2013 „R.W.-eine Collage“

eine Sinfonie fürs Auge, Eigenproduktion

Regie + Idee: Peter Hauser, Technik + Konzept: Michael Hieke

mit B.M.-L., E.F., R.M., H.F., Julia Lukas und Judith Feucht.

26.04.2014 „Ach, du bist es“

von P. Hauser

Regie: Peter Hauser, Technik + Konzept: Michael Hieke

mit E.F., J.F., H.F. und R.M.

03.05.2014 „Jorinde und Joringel“

von P. Hauser, frei nach Gebr. Grimm

Regie: Peter Hauser

mit B.M.-L., J.L., Nurcihan Kaplan und Heiner Wickel

19.02.2016 „! ViDA REAL“

von P. Hauser

Regie: Peter Hauser, Technik + Konzept: Michael Hieke

mit E.F., B.M.-L., H.F., J.F., R.M.,J.L., Christoph Lahres, Sue Gallinat, Rocío Gálvez Castillo und Fred Giegler 

29.04.2017	"Die Acht Frauen" 						      Regie: Peter Hauser
von Robert Thomas mit E.F., B.M.-L., N.F., J.F., J.L., S.G., Theresa Müller und Nadire Öz
 

 

 

 


Als Veranstalter war das Kleine Theater Hall tätig.

Die Vereins-Satzung

plakat websitejohanna klein

Die Acht Frauen
Sa, 27. Jan 2018 19:00
Die Acht Frauen
So, 28. Jan 2018 18:00
Kannst du pfeifen, Joanna
Sa, 03. Mär 2018 16:00